Sanita Workwear UnisexErwachsene SanDuty Closed Clogs 1cguPMy

SKU172330
Sanita Workwear Unisex-Erwachsene San-Duty Closed Clogs 1cguPMy
Sanita Workwear Unisex-Erwachsene San-Duty Closed Clogs
Schließen

article by G.R. Gray, R. Luhning

revised by Erin James-Abra

published

last edited

Gray, G.R. and R. Luhning. "Bitumen". . Toronto: Historica Canada, 2013. Web. 9 Aug 2013.

Gray, G. Luhning, R.. R. The Canadian Encyclopedia. (2013). . Retrieved April 27, 2018 From http://www.thecanadianencyclopedia.ca/en/article/bitumen/.

G.R. Gray and R. Luhning. "Bitumen." In The Canadian Encyclopedia. Historica Canada, 1985—. Article published August 9, 2013

Gray, G.R. and Luhning, R.. 2013. Bitumen. http://www.thecanadianencyclopedia.ca/en/article/bitumen/ (accessed April 27, 2018).

While every effort has been made to follow citation style rules, there may be some discrepancies. Please refer to the appropriate style manual or other sources if you have any questions.

G.R. Gray And R. Luhning "Bitumen" The Canadian Encyclopedia. Eds. Erin James-Abra. Toronto: Historica Canada, 2013. Web. 27 Apr. 2018.

G.R. Gray And R. Luhning, R. The Canadian Encyclopedia. (2013). Bitumen. Retrieved April 27, 2018, from http://www.thecanadianencyclopedia.ca/en/article/bitumen/

G.R. Gray And R. Luhning. "Bitumen" In The Canadian Encyclopedia. Historica Canada, 1985–. Article published August 8, 2013. http://www.thecanadianencyclopedia.ca/en/article/bitumen/.

G.R. Gray And R. Luhning. 2013. Bitumen. The Canadian Encyclopedia http://www.thecanadianencyclopedia.ca/en/article/bitumen/ (accessed April 27, 2018).

Updates? Omissions? Article suggestions? We want to hear from you!

contact us
@cdnencyclopedia
view on twitter

Interested in energy production?

Support The Canadian Encyclopedia

Take our reader survey
Slip on 70810 Slip on Frau Weiss lxK385Zi
No thanks

One of the easiest ways to understand bitumen is to compare it to its cousin, conventional crude oil. Whereas conventional crude oil flows freely, bitumen does not. At room temperature it looks like cold molasses, and must be either heated or diluted before it flows.

Dragline

In Syncrude's mine opening the loxcut, digging out the oilsand and piling it in windrows.

Bucketwheel Reclaimer

Digging oil sand from windrows and depositing it on a conveyor belt.

Mining the Oil Sands

Very heavy equipment is required to haul the tarlike bitumen from the earth so that it can be processed and refined to make oil (courtesy AOSTRA).

Oil Sands, Map

One of the easiest ways to understand bitumen is to compare it to its cousin, conventional crude oil. Whereas conventional crude oil flows freely, bitumen does not. At room temperature it looks like cold molasses, and must be either heated or diluted before it flows. Like all petroleum , both conventional crude and bitumen are made up of hydrocarbons (i.e., organic compounds containing only carbon and Geox Damenschuhe AMALTHIA D621MC Mokassin Frau Weiß hocxzAk
. However, compared to conventional crude oil, bitumen contains more carbon than hydrogen, as well as many more impurities, such as nitrogen, sulphur and heavy metals. In order to produce synthetic crude, these impurities must be removed and the carbon-hydrogen imbalance corrected. ( See also Oil Sands .)

Die dort für Deckschichten vorgesehene einheitliche Dicke von 4cm ist nicht für alle Mischgutsorten zweckmäßig: Sehr grobkörnige Mischgutsorten sollten dicker, sehr feinkörnige können dünner eingebaut werden (Faustregel: Mindesteinbaudicke = Größtkorn ×2,5). Da die Asphaltdeckschicht speziell für die Abnutzung durch den täglichen Verkehr vorgesehen ist, sollte sie in regelmäßigen Abständen im Rahmen eines sogenannten Deckenbauprogrammes erneuert werden, um die Straße zu erhalten.

Verkehrsflächen sind so zu bauen, dass sie unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit die gestellten Anforderungen nicht nur bei Inbetriebnahme, sondern auf Dauer erfüllen, sich leicht warten lassen und überhaupt einen geringen Erhaltungsaufwand erfordern. Dafür gibt es unterschiedliche Mischgutarten. Der Unterschied besteht in der Zusammensetzung der Gesteinskörnungen und dem Bindemittelgehalt. Nachfolgend werden die verschiedenen Asphaltdeckschichten erläutert.

Asphaltbeton (veraltet je nach Korngröße auch Asphaltfeinbeton oder Asphaltgrobbeton ) wird im Straßenbau als Deckschicht verwendet und ist für Straßen der Belastungsklassen Bk10 bis Bk0,3 (früher: Bauklassen II bis VI) und Wege aller Art sowie für andere Verkehrsflächen nach den geeignet. Der hohlraumarm zusammengesetzte Asphaltbeton besteht aus einem Gesteinskörnungsgemisch (grobe und feine Gesteinungskörnung sowie Füller) mit abgestufter Korngrößenverteilung und Straßenbaubitumen oder polymermodifiziertem Bitumen . Das Größtkorn des Gesteinskörnungsgemisches kann dabei bis zu 16mm betragen.

Damit die Asphaltdeckschicht aus Asphaltbeton eine angemessene Rauheit aufweist, muss sie abgestumpft werden. Dies ist besonders zur Erhöhung der Anfangsgriffigkeit erforderlich. Zum Abstumpfen wird rohes oder bindemittelumhülltes Abstreumaterial (gebrochene Gesteinskörnung der Lieferkörnung 1/3 oder 2/5) auf die noch heiße Asphaltdeckschicht gestreut und mit Walzen fest eingedrückt. Abstreumaterial , das nicht gebunden wurde, muss anschließend entfernt werden.

Die geforderten Eigenschaften für den Bau von Asphaltbeton in Verkehrsflächen nach den RStO werden in den ZTV/TL Asphalt-StB 07/13 geregelt. Für Asphaltbeton in ländlichen Wegen gelten die ZTV LW. Nach Anforderung unterscheidet sie verschiedene Typen von Asphaltbeton und gibt Korngrößenverteilung, Art und Menge des Bindemittels, Eigenschaften des Mischgutes ( Verdichtungstemperatur , Hohlraumgehalt ) und Eigenschaften der Schicht ( Einbaudicke , Einbaugewicht , Verdichtungsgrad , Hohlraumgehalt ) an. Die Wahl der Mischgutsorte richtet sich nach der Verkehrsbelastung und der gewünschten Oberflächenstruktur (fein- bis grobrau).

Für das Selbstverständnis von Enzyklopädien werden oftmals die Vorworte der Werke ausgewertet. [2] Im 18. und vor allem 19. Jahrhundert betonten sie, dass sie Wissen zusammenfassen, und zwar nicht für Fachleute, sondern für ein breiteres Publikum. [3] Im Vorwort des Brockhaus etwa hieß es 1809:

„Der Zweck eines solchen Wörterbuchs kann auf keinen Fall der sein, Kenntnisse zu gewähren; es wird vielmehr dieses Werk – welches eine Art von Schlüssel sein soll, um sich den Eingang in gebildete Zirkel und in den Sinn guter Schriftsteller zu öffnen – aus den wichtigsten Kenntnissen, der Geographie, Geschichte, Mythologie, Philosophie, Naturlehre, den schönen Künsten und andern Wissenschaften, bloß diejenigen Kenntnisse enthalten, welche ein jeder als gebildeter Mensch wissen muß, wenn er an einer guten Conversation Theil nehmen oder ein Buch lesen will […]“

Vorrede. In: , 1809

Der Bibliothekswissenschaftler und Enzyklopädie-Experte Robert Collison schrieb um 1970 für die Encyclopaedia Britannica einleitend im entsprechenden Macropaedia-Artikel:

„Heutzutage denken die meisten Leute bei einer Enzyklopädie an einen vielbändigen Abriss allen verfügbaren Wissens, komplett mit Landkarten und einem detaillierten Index, sowohl mit zahlreichen Anhängen wie Bibliografien, Illustrationen, Listen von Abkürzungen und fremden Ausdrücken, Ortsverzeichnissen usw.“

Robert L.Collison, Warren E. Preece: Artikel „Encyclopaedias and Dictionaries“. In: , 1998

Der moderne Begriff „Enzyklopädie“ setzt sich aus zwei griechischen Wörtern zusammen: ἐγκύκλιος (enkýklios), im Kreis herumgehend, auch: umfassend, allgemein, sowie παιδεία (paideia), Erziehung oder Unterricht. Das daraus zusammengesetzte ἐγκύκλιος παιδεία verwies auf die „chorische Erziehung“, meinte also ursprünglich die musische Ausbildung junger freigeborener Griechen im Kreis des Theaterchores . [6] Eine verbindliche Auflistung der vermittelten Fächer gab es bei den Griechen nicht. Moderne Forscher ziehen es vor, den griechischen Ausdruck als allgemeine Erziehung zu übersetzen, im Sinne einer grundlegenden Bildung. [7]

Der Römer Quintilian (35 bis ca. 96 nach Christus) griff den griechischen Ausdruck auf und übersetzte ihn. Romika Gomera 30803/49250 Pantoletten Damen L8HpewrNky
Bevor Jungen zu Rednern ausgebildet würden, sollten sie den Bildungsweg (den orbis ille doctrinae , wörtlich: Kreis der Lehre) durchlaufen. Auch Vitruv bezeichnete mit ἐγκύκλιος παιδεία eine Vorbildung für die bei ihm angestrebte Spezialisierung zum Architekten. Dementsprechend variierten die genannten Fächer. [9] Quintilian erwähnt für Redner beispielsweise die Bereiche Geometrie und Musik.

Footer Navigation

FAQ-Detailseite
Sicher bestellen TrustedShops
Zahlungsmethoden
Kundenservice

0800 828 700 aus ganz Österreich

Kontaktformular

Heute bequem Ihre Lebensmittel bestellen und noch am selben Tag liefern lassen.

Im BILLA Online Shop haben Sie eine Auswahl aus über 8000 Produkten. Egal ob Getränke, frisches Obst Gemüse, Gebäck, Milchprodukte, Wurst, Frischfleisch, Tiefkühlprodukte, Haushaltswaren, Pflegeprodukte, Nahrungsmittel, Babyprodukte oder Tierfutter, wir liefern es Ihnen gerne nach Hause, ins Büro oder an einen anderen beliebigen Ort österreichweit.

Alle Preisangaben Brutto (=inkl. MWSt) und aller sonstigen Abgaben und Zuschläge. *Exklusive Service- und Liefergebühr.

Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, unsere Kunden auf die Existenz der europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen: Menbur Damen Benin Slingback Sandalen pC9elaB5B